Contact Form

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@dentalsplace.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fragen?

Willkommen bei Dentalsplace

Zahnmedizin, Oralchirurgie und Kieferorthopädie in Berlin.

Dr. Markus Lietzau, Margarita Lietzau und Team bieten Ihnen in der Praxisklinik am Kurfürstendamm ein breites Behandlungsspektrum. Wir sehen Mensch, Mundraum und Zähne als eine Einheit und gehen so ganzheitlich auf Ihre Bedürfnisse ein. 

> Leistungen

> Kieferorthopadie

> Oralchirurgie

Aesthetics by Dentalsplace

Beauty meets medicine – ästhetische Behandlungen

Aesthetics bietet Ihnen minimal-invasive ästhetische Behandlungen: Faltenbehandlung, Lippenkorrektur, Injektionslipolyse und mehr. Sie werden durch einen Facharzt behandelt – so werden ästhetische und medizinische Ansprüche optimal verknüpft.

> Aesthetics

 
keil

Oralchirurgie

Praxis, Forschung, Lehre
und Schulungen.

Die Oralchirurgie ist unser Steckenpferd. Die Expertise von Dr. Markus Lietzau zeigt sich neben der Erfahrung in komplexen und umfangreichen Operationen auch in der Forschung, der Entwicklung von Patenten, einer Kooperation mit der Uni Hamburg-Eppendorf, Abteilung Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, sowie wissenschaftlichen Publikationen und Vorträgen zu speziellen Fragestellungen der Disziplin. Wir verfügen über einen praxiseigenen Operations- und Vortragsbereich.

mehr

Falldarstellung Oberkieferversorgung

Ergebnis Oberkieferversorgung Dentalsplace

Ein funktionales und ästhetisches Bewusstsein ist insbesondere bei der Frontzahnversorgung von Bedeutung.

Dr. Markus Lietzau M.Sc. und Fatima Azofra beschreiben in Dentale Implantologie & Parodontologie einen solchen Fall mit einer kompletten Oberkieferversorgung (siehe Bild oben).
Es erfolgte hierbei die Korrektur der Frontzahnversorgung eines Fremdbehandlers, welche vier Monate vor Behandlungsbeginn stattfand.
Die Oberfläche sowie die Kronenränder der vier Frontzahnkronen waren insuffizient: Die Oberfläche war deutlich zu rau und eine unzureichende Ästhetik mit ungenügende Rot-weiß Ästhetik und einem deutlich überstehenden Keramikschild war vorhanden.
Von der Patientin wurde von Beginn an selbst klargemacht, dass es sich bei dem Behandlungsergebnis um eine Verbesserung in funktionaler und ästhetischer Sicht handeln muss. Die Korrektur fand durch eine harmonische Kombination zwischen Implantat und Echtzahnersatz statt.
Nach einem Aufklärungsgespräch, in dem die alternativen Therapiemöglichkeiten und die Behandlungsabfolgen besprochen wurden, wünschte die Patientin eine komplette Neuversorgung mit festsitzendem Zahnersatz in Form von Einzelkronen.

Es erfolgte daraufhin eine:

  • Abnahme der insuffizienten Kronen
  • Extraktion der nicht mehr erhaltungswürdigen Schneidezähne
  • Wurzelkanalbehandlung (inkl. Wurzelspitzenresektion)
  • Temporäre Brückenversorgungen nach Implantation mit laborgefertigten Langzeitprovisorien
  • Anbringung vollkeramischer Einzelkronen auf Echtzähnen und Implantaten

Bei diesem Fall zeigte sich die Notwendigkeit, dass der Patient sehr gut aufgeklärt ist und aus den vorhandenen Informationen seine eigenen Vorstellungen von Funktion, Ästhetik und auch der zulässigen Wirtschaftlichkeit klar definiert.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, lässt sich für alle Beteiligten ein sehr gutes Ergebnis erzielen.

Quelle: Dentale Implantologie & Parodontologie DENT IMPLANTOL (20)2 2016, S. 90–95

 

schliessen